Wasserwirtschaftsamt
Nürnberg

Der Wöhrder See - Wasserwelt im Herzen Nürnbergs

Über eine Länge von rund 3 km erstreckt sich der künstlich geschaffene Wöhrder See inmitten des Nürnberger Stadtgebietes. Der Stausee dient dem Hochwasserschutz der Nürnberger Altstadt und erfreut sich besonderer Beliebtheit als Naherholungsgebiet. Die Stadt Nürnberg und die bayerische Umweltverwaltung planen zahlreiche Umgestaltungsmaßnahmen, mit denen der Hochwasserschutz dauerhaft gesichert ist. Die Seelandschaft am Unteren Wöhrder See wurde attraktiver für Erholungssuchende gestaltet. Im östlichen Teil des Wöhrder Sees wird die Steigerung, der Erhalt und Schutz der Artenvielfalt noch stärker umgesetzt.


Die Erfolgsgeschichte „Wasserwelt Wöhrder See“ geht jetzt im östlichen Teil des Wöhrder Sees von Nürnberg weiter. Der Schutz der Umwelt und der Erhalt und die Steigerung der Artenvielfalt sind dabei wichtige Ziele. Mitten in Nürnberg entsteht eine attraktive Landschaft für Wasservögel, Insekten und Fische. Hochwertiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Aussichtspunkte unmittelbar am See, sorgen dafür, dass Bürgerinnen und Bürger die Natur aus nächster Nähe erleben können.


Die Info-Station Wasserwelt Wöhrder See ist wieder geöffnet:

Der Standort unserer Info-Station ist am Johann-Soergel-Weg, Kreuzung Flußstraße, 50m Richtung Innenstadt am nördl. Ufer des Oberen Wöhrder Sees - HSt. Goldhammer.


Bei Fragen und Anregungen sind wir für sie zu erreichbar:

WWA Nürnberg, Allersberger Straße 17/19, 90461 Nürnberg - Tel: 0911/23609-391

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Planungsteam Wasserwelt Wöhrder See


Abschluss Baumaßnahmen am Unteren Wöhrder See

Nach einer Bauzeit von knapp sechs Jahren ist der Umbau des Unteren Wöhrder Sees fertig! Neben der wasserbaulichen Aufgabe haben wir großen Wert auf die stadtnahe Erholungsnutzung gelegt, aber auch den Naturraum am See aufgewertet. Das Abschlussfest der Baumaßnahmen am 23 Juni 2018, eröffnete Herr Ministerpräsident Dr. Markus Söder. .


Eröffnung des Sandstrand

Am 04. Mai 2018 eröffnete Herr Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Bürgermeister Christian Vogel den neuen Abschnitt des Sandstrandes. Damit haben wir nun ein direktes Wassererlebnis am See auf einer Länge von über 250 Meter.


Bepflanzung der Ökoinseln am unteren Wöhrder See

Am 13.07.17 startete Herr Staatsminister Dr. Markus Söder die Bepflanzung der 3 Ökoinseln, Artenvielfalt mitten in der Stadt.

Flutung der Bucht am Norikus

Am 01.08.2016 erfolgte die erstmalige Flutung der neugestalteten Bucht am Norikus. Herr Staatsminister Dr. Markus Söder und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly gaben das Startsignal.

>>> Fotos...


Bürgerinformation zur Wasserqualität


Vom staatlichen Wasserwirtschaftsamt Nürnberg werden laufend Untersuchungen der Wasserqualität vom Wöhrder See durchgeführt. Der See wird nach den chemischen, physikalischen und biologischen Werten her in die Gewässergüteklasse II (mäßig belastet) eingestuft.

Damit liegt er im Bereich der meisten Gewässer in Bayern. Ein natürliches Gewässer wie die Pegnitz hat eine schwankende Wasserqualität. Bei starkem Regen tritt zeitweise eine höhere Belastung mit Keimen auf, die Qualität eines Badegewässers wird nicht erreicht.

Alle Besucher am Sandstrand bitten wir keine Essensreste zu hinterlassen und Wasservögel nicht zu füttern.